Legioblock verhindert Ausbreitung eines Brands bei Recyclingunternehmen

icon
Schüttgutboxen
Recycling, Umschlag

Brand bei Recyclingunternehmen

Selbsterhitzung und Selbstzündung sind die zwei häufigsten Ursachen für Brände in Abfalldeponien und Recyclingunternehmen. Hierzu kann es kommen, wenn unterschiedliche Materialien verwendet werden, wie beispielsweise Feststoffe und Flüssigkeiten. Zwar kann ein Brand nie hundertprozentig vermieden werden, aber Abfall- und Recyclingunternehmen können Präventionsstrategien umsetzen. Hier denkt Legioblock mit.

Lagerboxen mit Feuerschutz

Neben wichtigen Präventionsmaßnahmen, wie der Überwachung des Lagers, von Temperatur und Feuchtigkeitsgehalt der Abfallströme, spielen auch die Lagerboxen eine wichtige Rolle. Zwar ist eine Brandvermeidung nicht möglich, aber eine Ausbreitung kann verhindert werden, sodass der Schaden eingeschränkt wird. Mit den Legioblock Stapelblöcken können der Übergriff und die Verbreitung eines Brands vermieden werden und sie garantieren eine brandsichere Ausstattung des Geländes.

Großbrand bei deutschem Recyclingunternehmen

Vor einer Weile ist bei einem Recyclingunternehmen in Deutschland ein Großbrand ausgebrochen. Die Feuerwehr kämpfte ganze zwei Tage bis sie den Brand vollständig löschen konnte. Die Lagerboxen basierten auf den Legioblock Betonblöcken, mit einer Höhe von bis zu sechs Metern, sodass vermieden werden konnte, dass der Brand auf andere Bereiche übergriff. Somit ging nicht alles in Feuer und Flammen auf und der Schaden konnte begrenzt werden. Dank der Blöcke mit Brandschutz konnte die Feuerwehr ganz nah an das Feuer herankommen. Die Blöcke selbst waren fast unbeschädigt, nur die oberste Reihe musste ersetzt werden.